"Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Volkes und eines Menschen ist,

wie sie die Tiere betrachten und behandeln."

 

Berthold Auerbach


Die Idee zur Vereinsgründung hatten wir während eines mehrtägigen Wanderrittes durch das Ötztal im September 2012, einen Monat später fand schließlich die offizielle Vereinsgründung statt. Unabhängig von Reitweise und sportlichen Ambitionen wollen wir unsere Ideologie einer Pferd-Mensch-Beziehung basierend auf Freundschaft, Achtung und Harmonie nach Außen repräsentieren.

 

Wir veranstalten Wanderritte in unserer Region, Tagesritte und auch Kurse rund ums Thema Pferd (Tierfotografie, Naturheilkunde, Barhufpflege,...) 

 

Auch der jährliche Waldparcours sowie der Westernball sind ein fixer Bestandteil unserer Aktivitäten. Durch regelmäßige Stammtische, bei denen jeder willkommen ist, sowie öffentliche Vorstandssitzungen und verschiedene gesellige Zusammenkünfte (Rodelabende, Grillfeste, ...) oder Vereinsausflüge fördern wir ein gutes und freundschaftliches Vereinsklima.

 

Darüber hinaus ist es uns ein großes Anliegen, in unserer Region mit den Gemeinden und Tourismuszentren ein respektvolles Miteinander zu entwickeln. Es gibt wohl neben dem Wandern an sich kaum ein sanfteres "in der Natur unterwegs sein" als auf dem Rücken eines Pferdes.

 

Reiten ohne sportliche Ambitionen, ohne Druck und Zwang, unabhängig von Rasse und Reitweise, in einer Gruppe gleichgesinnter Naturfreunde ist eine wunderbare Form der Entschleunigung und stellt als einzigartiges Erlebnis in jeglicher Hinsicht eine Bereicherung dar.

Ist dein Interesse geweckt uns kennen lernen zu wollen, dann freuen wir uns von dir zu hören!
Du bist jederzeit herzlich willkommen!
Im Namen aller huf(s)purlerInnen,
der Vorstand von huf(S)pur.